[Rezept] Sommersalat mit gegrillten Nektarinen und Rosmarin-Hähnchen


Passend zu den warmen Temperaturen gibts natürlich auch in der Küche etwas leichtere Kost! Wenn Freunde zum Grillen kommen, muss es ja nicht immer ein Steak mit Kartoffelsalat oder der klassische Nudelsalat sein. Ich habe heute für euch ein sommerliches Rezept für einen Rucolasalat mit roter Beete, Ziegenkäse und grillten Nektarinen. Für die Fleischesser noch als kleines Topping mit Rosmarin Hähnchen, kann man aber auch getrost weglassen.
 Für den Salat benötigt ihr folgende Zutaten / für 4 Personen:

- 1 Packung Rucola Salat (ca. 400g)
- 1 Rolle Ziegenkäse
- 4 reife Nektarinen
- 1/2 Salatgurke
- 2 rote Beete (bereits gekocht kaufen!)
- Cashewkerne
- italienische Kräuter (frisch oder tiefgefroren)

Für das Dressing benötigt ihr:
- Essig & Öl
- Salz und Pfeffer
- etwas rote Zwiebel
- Senf, Honig, Dill

Für das Rosmarin-Hähnchen:
- 400g Hähnchenbrustfiletspitzen
- Öl, Salz & Pfeffer, frischen Rosmarin

Rezept Sommersalat 1b
Rezept Sommersalat 1c
Rezept Sommersalat 1d

Der Salat ist sehr schnell fertig, deshalb könnt ihr auch ruhig erst beginnen, wenn der Freundeskreis schon am Tisch sitz und sich unterhält. Schnell und einfach - dabei aber ausgefallen und lecker!

Zubereitung:
Zuerst beginnt ihr mit dem Hähnchenfleisch, denn es ist immer gut, wenn die Marinade etwas einziehen kann. Das Hähnchenfleisch waschen und in einen hohen Teller legen. Mit etwas Öl, Salz & Pfeffer würzen. Danach frischen Rosmarin abschneiden, waschen und dazulegen. Ich trenne die einzelnen ''Blätter'' dafür immer vom Stil, damit der Geschmack noch besser rauskommt.

Für den Salat beginnt ihr mit dem Rucola - die unteren Enden abschneiden und die Blätter kurz mit kaltem Wasser abspülen. Diese werden dann wie kleine Nester in hohe Teller gelegt. Für 4 Portionen kommt man mit einer 400g Packung ganz gut hin. Danach wird die Gurke gewaschen und in kleine Würfel geschnitten. Diese werden ebenfalls auf die Nester verteilt. Die rote Beete kaufe ich immer vorgekocht, deshalb muss diese, genau wie der Ziegenkäse nur noch kleingeschnitten werden und kann ebenfalls schon im Teller angerichtet werden. Die Basis für unseren Salat ist an dieser Stelle quasi schon erledigt.
Für das Dressing mischt ihr in einem extra Schüsselchen einen Löffel Honig, mit einem Löffel Senf, gebt etwas frisch geschnittenen Dill dazu, das Ganze mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer abschmecken. Die italienischen Kräuter (wahlweise auch in tiefgefroren) gebt ihr dann über den fertigen Salat und das Dressing darüber. Zu guter Letzt kommen die Cashewkerne als Topping auf den Salat.

Die Hähnchenbrustspitzen können danach schon auf dem Grill gegeben werden. Die Nektarinen werden nur in dünne Scheiben geschnitten, etwas mit Öl eingestrichen (damit sie nicht am Grillrost kleben bleiben) und können nur ein paar Minuten bevor das Fleisch fertig ist auf dem Grill landen. Sobald beides eine schöne Grillfarbe hat, können sie ebenfalls auf unserem Salatnest angerichtet werden!

Rezept Sommersalat 1e
Rezept Sommersalat 1g

Dazu könnt ihr natürlich noch frische Kräuterbutter reichen oder wer ohne nicht kann - natürlich ein Kräuterbutterbaguette!

Der Salat ist im Handumdrehen fertig und sicherlich auch ein Eyecatcher auf dem Gartentisch!

Guten Appetit,
wünscht euch Denise - vom styleBREAKER.de Team

styleBREAKER

Hier bloggt das Team von styleBREAKER.de! Viel Spaß auf unserem Lifestyle Blog! Für Anregungen, Wünsche oder Kritik wenden Sie sich bitte an presse@stylebreaker.de, wir versuchen so schnell wie möglich zu antworten!