[Style Coach] Heißer Sand – coole Frisur. Vier tolle Sommerlooks für den Tag am Strand


Am Meer relaxen, baden, am Strand spazieren – der perfekte Urlaubstag. Das perfekte Styling für euer Haar bekommt ihr von uns!
Und das Beste: euren trendigen Beachlook habt ihr im Handumdrehen gestylt. Die Haare werden nämlich in der Sonne und vom Salzwasser besonders griffig und bekommen den typischen Beach-Look.
Hairstyle im Seepferdchen-LOOK
Einfach und sexy – easy Styling, sexy Look. Eine Flechtfrisur ganz nach eurem Geschmack. Die sitzt auch noch nach einer ausgiebigen Baderunde.
So wird’s gemacht: Einen möglichst hohen Pferdeschwanz binden und mit UV-Schutz einsprühen. Jetzt den Zopf bis in die Spitzen flechten und mit einem Haargummi fixieren. Fertig.

Heißer Sand - Coole Frisur Dutt

Chignon – Topknot - Dutt

Das ist DIE Sommer-Strandfrisur! Praktisch und total lässig. Absolut HOT und ganz einfach nachzustylen!
So wird’s gemacht: Etwas Puder oder Salzwasserspray kopfüber in den Haaransatz und die Längen verteilen. Das gibt tolle Fülle und Struktur. Nach ein paar Tagen am Meer könnt ihr euch das Spray sogar sparen, denn dann kommt der Effekt ganz von selbst. Jetzt bindet ihr die Haare zu einem lockeren, lässigen Dutt hoch und fixiert ihn mit Haarspangen. Einzelne Strähnen dürfen für den Lässig-Look aber gerne noch herausschauen.

Wet-Wet-Wet

Der Wetstyle zaubert vor allem in halblange oder kurze Haare einen echten Beach-Look. So wird’s gemacht: Kurz ins Meer springen und dann die Haare mit einem feinen Kamm streng nach hinten frisieren. Wenn ihr wollt, dann könnt ihr für einen  dauerhaften Look auch großzügig Meersalz-Spray aufsprühen, das macht das Haar griffiger. Langes Haar könnt ihr einfach hinten zu einem Knoten zusammenbinden.

Pirates of the Carribian

Der perfekte Haarschutz in der prallen Sonne ist immer noch eine Kopfbedeckung. Tücher eigenen sich auch perfekt, um einen „heute-sind-meine-Haare-einfach-doof-Tag“ zu kaschieren oder den Pony mal aus dem Gesicht zu stylen.

So wird’s gemacht: Lasst eurer Fantasie freien Lauf. Egal ob ihr das Tuch als Stirnband, Piratentuch oder Turban tragen wollt. Mit ein bisschen Geschick geht fast alles ;-) Am einfachsten ist, das Tuch schmal zusammen zu falten und seitlich am Hinterkopf zu verknoten.

Übrigens – falls euch Tücher nicht so gut gefallen, wie wäre es dann mit einem schicken Hut oder Cap? Schaut euch doch mal in unserem Shop um. Da findet ihr ganz sicher tolle Anregungen!

Viel Spaß beim stylen und einen schönen Tag am Strand
Christine vom styleBREAKER.de Team

styleBREAKER

Hier bloggt das Team von styleBREAKER.de! Viel Spaß auf unserem Lifestyle Blog! Für Anregungen, Wünsche oder Kritik wenden Sie sich bitte an presse@stylebreaker.de, wir versuchen so schnell wie möglich zu antworten!