[Rezept] Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte! Echte Klassiker!


Weihnachten verbinde ich immer mit Plätzchen! Ich liebe die kleinen Leckereien und lass es mir nur selten nehmen ein paar Rezepte auszuprobieren. Meistens experimentiere ich immer in der Küche und verwende die ausgefallensten Zutaten, bei Plätzchen mach ich allerdings eine Ausnahme, denn hier schmecken mir vorallendingen die Klassiker! Deshalb zeige ich euch heute ein paar meiner liebsten Plätzchenrezepte, die einfach auf jede Weihnachtstafel gehören. Übrigens beginne ich damit tatsächlich immer erst kurz vor Weihnachten, weil sie sonst nicht bis über die Weihnachtsfeiertage überleben! Sie sind einfach zu lecker! 





Linzer Plätzchen sind für mich einfach ein Muss! Denn schon als Kind habe ich es geliebt den Teig auszustechen, die Hälfte der Plätzchen schon nach dem Backvorgang zu essen und sie, wenns gut lief, auch noch mit Marmelade und Puderzucker zu verschönern. Eigentlich sind sie erst so richtig gut, wenn man sie ein paar Tage in der Keksdose liegen lässt und sie dann erst genießt, wenn sie schön weich sind!

Dafür benötigt ihr folgende Zutaten für ca. 25 Stück:
125g Butter, 50g Puderzucker, 160g Mehl, 100g gemahlene Mandeln, 1 Msp. Kardamon, 1 Esslöffel Kakao und Himbeermarmelade

Zubereitung:
Zuerst die Butter mit dem Puderzucker cremig schlagen (vorsicht, nicht zu hoch schalten). Mehl, die gemahlenen Mandeln und die Gewürze vermengen, so dass ein brösliger Teig entsteht. Hier beginnt ihr sie mit den Händen zu kneten und sie dann dünn auszurollen. Mit einer Plätzchenform stecht ihr nach und nach den Teig aus. Zwei Stück werden für ein Plätzchen benötigt, wobei ihr bei einem mit einer zusätzlichen Form noch ein Loch ausstechen müsst (für die Marmelade).
Danach gebt ihr sie für ca. 10 Minuten bei 200°C in den Backofen! Die Formen ohne Loch werden mit Marmelade bestrichen und mit den Plätzchen mit Loch zusammenkleben. Danach noch etwas Puderzucker darauf und fertig!




Vanillekipferl sind wohl der Klassiker schlechthin und so schnell gemacht!

Dafür benötigt ihr für ca. 50 Stück folgende Zutaten:
125g Mehl, 1 Msp. Backpulver, 75g Zucker, Mark einer Vanilleschote,
2 Eigelb, 100g Butter, 75g gemahlene Mandeln, Puderzucker & Vanillezucker

Zur Zubereitung:
Zuerst das Mehl mit dem Backpulver vermischen, dazu den Zucker, das Mark der Vanilleschote, Eigelb, Butter und Mandeln hinzufügen. Mit dem Rührgerät zu einem Teig verarbeiten. Von dem Teig kleine Mengen nehmen, zu Rollen formen und schliesslich die typische Kipferlform formen. Auf eine Teller geben und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Für 10 Minuten in den Backofen bei 180°C geben.
Danach den Puderzucker mit dem Vanillezucker vermengen und die heißen Kipferl sofort nach dem Backen damit bestreuen. Abkühlen lassen und fertig!




Die Doppeldecker-Plätzchen mit Schokoenden kann man sie entweder in der Vanille-Variante machen, oder mit etwas Kakaopulver auch als Schokoversion! Ich habe mich bei meiner Variante für Vanille entschieden und sie dabei mit Aprikosenmarmelade gefüllt!
Zutaten für ca. 25 Stück:
100g Butter, 50g Zucker, 3 Eigelb, 100g Marzipanrohmasse, 130g Mehl, Aprikosenmarmelade
Zubereitung:

Die Butter auf Zimmertemperatur bringen und vorsichtig schaumig rühren. Den Zucker und das Eigelb unterrühren. Ebenso die Marzipanrohmasse zerdrücken und mit unterrmischen. Die ganze Masse mit Mehl vermengen. Danach den Teig mit einem Löffel auf ein Backblech bringen, wahlweise kann man auch einen Spritzbeutel verwenden. Ca. bei 180°C 10 bis 15 Minuten backen und abkühlen lassen. Zwei Hälften werden dann mit etwas Aprikosenmarmelade zusammengeklebt und ein Ende in Schokolade getunkt. Fertig!
Ich wünsch euch einen schönen dritten Advent und viel Spass beim Nachbacken!

Denise vom styleBREAKER.de TEAM

styleBREAKER

Hier bloggt das Team von styleBREAKER.de! Viel Spaß auf unserem Lifestyle Blog! Für Anregungen, Wünsche oder Kritik wenden Sie sich bitte an presse@stylebreaker.de, wir versuchen so schnell wie möglich zu antworten!