[Rezept] Sebastian Kronseder - Das große Backen - Herztorte zum Valentinstag


Passend zum Valentinstag haben wir heute ein besonderes Schmankerl für euch, denn wir dürfen euch einen tollen Kooperationspartner vorstellen, von dem ihr bald mehr zu lesen bekommt!

Vielleicht kennt ihr ihn schon aus der TV Show ''das große Backen'', dass uns vor kurzem wieder - immer Sonntag - ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, denn Deutschlands beste Hobbyköche haben sich hier eine Tortenschlacht geliefert und Sebastian Kronseder hat hierbei den 2. Platz gemacht (wobei wir ihn natürlich als klaren Favoriten gesehen haben!). Vor kurzem haben wir Sebastian persönlich kennengelernt und können nur sagen - der ist tatsächlich genauso sympathisch, wie er im Fernsehen rübergekommen ist!
 
Wir wollen euch noch gar nicht soviel verraten, denn hier wird sich in nächster Zeit einiges tun! Für heute haben wir aber auf jeden Fall schon mal ein Rezept, dass Sebastian auch in der Show gebacken hat - also perfekt um am heutigen Valentinstag zu beeindrucken!
 
Mehr Infos zu Sebastian findet ihr auch auf Facebook unter Augenschmaus - Foodart!


Diese hübsche Torte könnt ihr im Handumdrehen nachmachen und eurer Liebsten hoffentlich eine riesige Freude bereiten!
 
Für den Kuchen:
• 475g weiche Butter
• 475g feinen braunen Zucker (wenn nicht geht auch weißer)
• 8 Eier (Größe L)
• 150g Kakao Pulver
• 5 TL Backpulver
• 6EL griechischer Joghurt Fettgehalt 10%
• 375g Mehl
• 20g gehakte Pistazien
 
Für die Creme:
• 2 Packungen Vanille Pudding (für insgesamt 1000g Pudding)
• 1 L Milch
• 80g Zucker
• 250g Butter (Zimmertemperatur)
• 250g Palmin Soft
• 100g Puderzucker
• Lavendelöl (essbar) optional Rosenwasser
• Rumaroma
• Vanillemark (oder Schote)
Deko:
• Fondant: 1kg weiß
• Schoko Schrift

für Anfänger:
Schokoladenglasur ;)



Zur Zubereitung:

Backzeit: 20-25 Min. / Backtemperatur: 180 Grad, Ober / Unterhitze

 
Vorbereitung:
Herzform mit Backpapier auslegen und einfetten

 
Für den Kuchen:
Zuerst Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Mehlmasse locker unter die Eier-Buttermischung ziehen und den Joghurt behutsam unterarbeiten. In einem Drittel des Teiges die Pistazien einarbeiten. Drei Formen mit Backpapier auslegen und zwei Formen mit normalem Teig, eine Form mit Pistazienteig befüllen und 20 – 25 min backen.

 
Für die Buttercreme:
Pudding nach Herstellervorgaben kochen und mit Folie abdecken, im Anschluss auf Zimmertemperatur abkühlen. Butter weiß aufschlagen. Puderzucker hinzugeben und weiterschlagen. Palmin Soft hinzufügen und weiterschlagen. Anschließend löffelweise den Pudding unterrühren. Am Schluss Lebensmittelfarbe, Aromen und Lavendelblüten unterarbeiten.

Jeden Kuchen 1-bis 2 Mal (je nach Höhe) durchschneiden. Es wird eine grade Oberfläche benötigt. Die aufgeschnittenen Kuchen mit der Lavendelcreme befüllen und übereinander setzen und mit Buttercreme einstreichen. Danach könnt ihr die Torte zum Kühlen geben.
 
Für die Verzierung:
Wer noch nicht mit Fondant gearbeitet hat, der kann sein Törtchen natürlich ganz einfach auch nur mit einem weißen Schokoladenüberzug versehen und mit einer Schokoladenschrift verzieren.
Fondant bekommt ihr in jedem gut sortierten Supermarkt - entweder noch als Rohprodukt oder als Fondant Decke bereits in ausgerollter Form. Um mit Fondant zu arbeiten ist es wichtig, dass die Masse hier etwas angewärmt ist und sie sich besser formen lässt. Dies gilt auch für die Fondant Decke - durch die Wärme der Hände lässt sie sich leichter verarbeiten. Je nachdem ob ihr euer Fondant selbst ausgerollt oder als Decke gekauft habt, gebt ihr dieses einfach über den fertigen Kuchen und streicht es vorsichtig glatt. Entstandene Falten lassen sich hier leicht durch die Wärme der Hände wieder etwas glätten. Wenn ihr die Decke über die Torte gezogen habt, einfach am Boden entlang mit einem Messer abschneiden und zurecht drücken - fertig!
 
Für die Schleife schneidet ihr einfach längliche Streifen aus dem Fondant und legt diese dann in Schleifenform. Zur Verzierung könnt ihr natürlich euren ganz eigenen Spruch auf die Torte schreiben - oder wahlweise eure Namen! Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
 
Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Ergebnisse bei Facebook postet!
Vielen Dank an Sebastian Kronseder für das tolle Rezept - da muss das styleBREAKER Team wohl auch mal nachbacken!

styleBREAKER

Hier bloggt das Team von styleBREAKER.de! Viel Spaß auf unserem Lifestyle Blog! Für Anregungen, Wünsche oder Kritik wenden Sie sich bitte an presse@stylebreaker.de, wir versuchen so schnell wie möglich zu antworten!