[Check it out] Frühjahrsmüdigkeit? 5 Tipps, wie ihr topfit in den Frühling startet!



Jedes Jahr das Gleiche: Wir freuen uns, wenn die kalte Jahreszeit endlich langsam vorbei ist und der Frühling ins Land zieht. Aber jeglicher Hochstimmung wird durch bleierne Müdigkeit sofort der Garaus gemacht. Die Ursachen für dieses Phänomen sind leider noch immer nicht so ganz geklärt aber es scheint an der erhöhten Sonneneinstrahlung zu liegen, die auf unseren Hormonhaushalt einwirkt. Außerdem werden durch den Temperaturanstieg unsere Gefäße erweitert, was wiederum auf den Blutdruck Einfluss hat.
 
Welche Gründe auch immer dafür verantwortlich sind, mit unseren einfachen Tipps schlagt ihr der Frühjahrsschlappheit dieses Mal ein Schnippchen und könnt jeden Tag perfekt starten!
 
1. Frühsport macht fit
Nein, keine Sorge, wir schicken euch nicht gleich morgens in den Wald zum Joggen. Prinzipiell eine sehr gute Idee! Aber wenn euch das zu stressig ist, fangt doch morgens im Bett schon mal an euch langsam zu bewegen. Reckt und streckt euch ausgiebig und kräftig, das bringt den Kreislauf in Schwung. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch ein wenig Rad fahren – Füße in die Luft und los geht’s!
 
2. Wechselduschen für den Kreislauf
Ab unter die Dusche und das Wasser abwechselnd heiß und kalt stellen. Ok, das ist gewöhnungsbedürftig, bringt euren Kreislauf aber ganz flott auch Hochtouren Ihr könnt mit dem kalten Wasser ja erst mal vorsichtig von unten anfangen. Erst die Füße, dann die Unterschenkel und immer höher, so wie es für euch noch erträglich ist.
 
3. immer schön in Bewegung bleiben
Nehmt die Treppe statt den Aufzug, lasst das Auto mal stehen und geht zu Fuß, macht einen schönen Spaziergang im Wald. Nutzt jede Gelegenheit um in Bewegung zu bleiben. Am besten an der frischen Luft. Das tut besonders gut. Perfekt wären natürlich Ausdauersportarten wie Joggen oder Radfahren. Aber auch schon kleinere Bewegungseinheiten zwischendurch können wahre Aufwach-Wunder bewirken!
 
4. Entschlacken ist die Zauberformel
Im Frühjahr sind wieder alle Zeitschriften voll mit Tipps für Kuren, Diäten und was sonst dem Körper gut tut. Aber ihr müsst es nicht gleich übertreiben. Achtet vor allem darauf, möglichst leicht und frisch zu essen. Viel frisches Obst und Gemüse ist jetzt wichtig, um euch mit ausreichend Vitaminen zu versorgen.  Esst lieber kleinere Portionen mehrmals über den Tag verteilt. Der Körper tut sich dann nämlich leichter zu verdauen. Außerdem solltet ihr jetzt viel Wasser trinken, um die Winterschlacken aus dem Körper zu spülen.
 
 
 
5. Kräutertees gegen Müdigkeit
Probiert doch mal einen zweiwöchige Kräutertee-Entschlackungs-Kur. Mixt euch getrocknete Brennesseln, Löwenzahn- und Birkenblätter in gleichem Verhältnis, und trinkt täglich einen Liter über den Tag verteilt.

Das bringt den Stoffwechsel zusätzlich auf Touren und eure Frühjahrsmüdigkeit ist ganz schnell Schnee von gestern!

Wir wünschen euch viel Spaß bei Umsetzen unserer
5 Tipps, damit ihr der Frühjahrsmüdigkeit für
dieses Jahr perfekt entkommen könnt!

styleBREAKER

Hier bloggt das Team von styleBREAKER.de! Viel Spaß auf unserem Lifestyle Blog! Für Anregungen, Wünsche oder Kritik wenden Sie sich bitte an presse@stylebreaker.de, wir versuchen so schnell wie möglich zu antworten!